Feel feminine, Feel free

Wie Lunette und ich uns kennenlernten und warum wir uns alle 4 Wochen treffen…

Heute mal mein Erfahrungsbericht zum Thema Menstruationscup. Ja ihr habt richtig gelesen, schreibe ich doch sonst über sehr emotionale Themen, die mich bewegen, in welche Richtung auch immer. Dieses Thema bewegt und beschäftigt mich allerdings auch… Mein Mann versucht mich bereits seit einem Jahr dazu zu überreden doch endlich mal einen Blogbeitrag zu diesem Thema zu schreiben, damit noch mehr Frauen davon erfahren können… also gab ich mir einen Ruck und hier ist das Ergebnis.

 Als Frau ohne Kind machte ich mir irgendwann vor eineinhalb Jahren so meine Gedanken, warum um Himmels Willen muss denn dann trotzdem die rote Woche, die Erdbeerwoche, die Schmollwoche, sein? Hä? Das ist doch nicht fair… könnte man doch abbestellen, da man sie ja vermutlich so wie sich das darstellt eh nicht braucht… Aber Fehlanzeige, nein wir Mädels, wir Frauen, wir müssen da durch. Es gehört doch einfach zum Frau-Sein dazu… Wenn deine Laune eine Woche vorher in den Keller, ok ich untertreibe, nehmen wir als Beispiel eher das Verließ in der Gringotts Bank sinkt, dein Mann noch richtig erkennt „ist es wieder so weit?“… dann, ja dann wissen wir Tante Rosa aus Unterleibzig kündigt sich an… KOTZ… Zwischen schlechter Laune, Niedergeschlagenheit, Heißhunger und unendlichen Bauchschmerzen hat man mal ganz schnell auf gar nichts Bock… Das hat mich etwas frustriert und so ging ich im Internet auf die Suche, ich ging auf die Suche wie andere Frauen das händeln, gibt es Alternativen… Gibt es etwas das es „leichter“, „freier“, „schöner“ macht? Ist es möglich es zu haben, ohne es zu spüren…?

Irgendwann las ich SIE – Lunette… Ich wurde sehr neugierig und dachte mir, WHAT? Eine Menstruationstasse? Das klingt schräg und wer zur Hölle ist freiwillig bereit sich so ein Ding ihr wisst schon wo hinzustecken? Aaaaber die Message von Lunette hat mich neugierig gemacht und ich wollte das unbedingt dann doch ausprobieren… Also gesagt – getan – bestellt… Sie kam dann in einer tollen Verpackung die mich optisch schon mal gecatcht hat. Eingepackt im zarten, schönen Stoffbeutel sah das Ganze echt total edel und ansprechend aus… Auch das Anfühlen erwies sich als sehr angenehm, denn das medizinische Silikon fühlt sich tatsächlich gut an, geruchlos und sehr weich. Nun hilft das aber ja alles nichts denn entscheidend ist ja nach wie vor… Wie um alles in der Welt kommt das Teil dorthin wo es hinsoll und im besten Falle auch wieder heraus? Ich hatte echt Bedenken… sehr sogar… Nach vielem Nachlesen und Falttechniken per Video kucken hab ich mich dann doch getraut und versucht sie dort hin zu platzieren… ja versucht… ich dachte mir nach Versuch eins… Alter!!! wer erfindet sowas und Hiiiiiiilfe wie bekomme ich sie jemals wieder raus? Werde ich zum Dauerdepot von Menstruationstassen? Bin ich nur zimperlich und wie zur Hölle machen das andere Frauen?

Lange Rede kurzer Sinn… ja es ist eine Übungssache… Aber Mädels, das war es doch von Anfang an mit allem oder? Niemand hat einen o.B. in die Hand bekommen und konnte das auf Anhieb, also ich zumindest nicht?! Also ich musste es ein paar mal üben aber bereits in der ersten Schmollwoche nach meinem Kauf hab ich beschlossen, Sie und Ich, wir wagen das jetzt… Hop oder Top…

Und was soll ich sagen… Anfangs hat es hier und da mal gezwickt, bis sich das Gefühl entwickelte wann sie an der richtigen Stelle ist.. Man merkt es sehr schnell, denn man merkt dann einfach nichts mehr, man spürt sie nicht… Ich habe meine beiden Cups nun seit eineinhalb Jahren, sie sind mir alle 4 Wochen zu meinen wichtigsten Begleiterinnen in meiner Handtasche, beim Sport, beim Bouldern (unbezahlbar!!!), auf Reisen, in der Arbeit, beim Baden… geworden. Ich kann mich jederzeit als Frau fühlen, Frei fühlen, ich muss auf nichts verzichten, ich bin zeitlich völlig unabhängig, da sie lt. Lunette sogar bis zu 12 Stunden dauerhaft getragen werden darf…

Alle wichtigen Fragen, Infos zur Handhabung, zur Reinigung etc. ist auf der Homepage von Lunette wirklich wunderbar erklärt…

https://de.lunette.com/

Ich bin tatsächlich auch heute noch so sehr davon überzeugt und begeistert, denn hätte ich nicht hin und wieder einen Anflug von Bauchschmerzen würde ich es nicht mal merken, dass es wieder soweit ist… Ich würde sie um nichts mehr eintauschen wollen, denn das Wagnis etwas Neues zu versuchen hat sich zumindest bei mir mehr als gelohnt.

Zudem fühle ich mich einfach richtig gut, alleine beim Gedanken auch etwas für unsere Umwelt zu tun… Mädels, ich produziere seit über einem Jahr keinen Erdbeerwochen-Müll mehr und das macht mich stolz und es macht mich zu einer modernen, starken Frau, die weiß was sie will und die sich getraut hat es anders zu machen… Anders ist manchmal auch besser… 😉 Heute ist die Anwendung für mich zur absoluten Routine geworden… ich kann sie blind einsetzen und herausnehmen, ich habe ein völlig neues Gefühl für meinen Körper, für meine Weiblichkeit entwickelt und das fühlt sich wirklich, wirklich gut an.

Ich bin total glücklich, dass ich Lunette entdeckt habe und dass sich unsere Wege so unverhofft getroffen haben… Heute treffen wir uns so alle 4 Wochen, Lunette und ich… unsere Treffen sind immer wunderbar, ich kann mich zu 100% auf sie verlassen und ich kann die Zeit mit ihr genießen…

In diesem Sinne,

sei dankbar, zufrieden und glücklich, Du hast alles was es zum Glücklichsein braucht!

Frau Bloggystyle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.