Barcelona2017

Unfassbar traurig und deshalb aus gegebenem Anlass…

Barcelona2017

In welcher Welt leben Wir hier denn heute, im Hier und Jetzt? Warum? Wieso? Warum müssen unschuldige Menschen Ihr Leben lassen? Sie wollten sich eine schöne Zeit in einer schönen Stadt machen und hatten gerade vielleicht einfach einen schönen Moment, Freude am Leben, eine gute Zeit… Warum nimmt sich ein anderer Mensch das „Recht“ heraus ihr Leben so jäh und grausam zu beenden? Warum?

Ich bin gerade so unglaublich wütend, traurig und entsetzt… Es ist doch schrecklich was in den letzten Monaten, nein Jahren auf unserer Welt geschieht. Dieser Hass, der anhaltende Terror der in der letzten Zeit herrscht macht mich oftmals nur noch sprachlos…
Paris, Nizza, Berlin, u.v.m… und jetzt Barcelona… wo soll das alles denn noch hinführen?

Ich habe Angst, ich möchte nicht mehr in ein Stadion gehen, ich möchte auf kein Konzert mehr gehen, ich möchte nicht mehr in großen Menschenansammlungen stehen… Ich fürchte mich vor Ihnen, vor noch mehr Gewalt, Terror, Schmerz und Krieg. Und ja – ich falle leider genau in das Schema. Ich weiß, wir sollten es uns eben nicht gefallen lassen. Wir sollten trotzdem all die Dinge tun, die uns Freude und Spaß bereiten… Aber ich kann nicht. Ich kann es einfach nicht. Die Angst und die Panik, sie lassen mich dann einfach nicht los. An Tagen wie heute sage ich ihn manchmal zu meinem Mann. Diesen Satz, den man eigentlich nicht sagen möchte. Dieser Satz, genau diesen, den die doch hören wollen. “ Ich habe Angst…“ Und ich hasse es ihn sagen zu müssen… Bei mir haben Sie es leider dennoch geschafft. Ich zähle leider nicht zu den Menschen, die sich furchtlos in die erste Reihe stellen und sagen, ihr könnt mich mal… zu denen gehöre ich leider nicht… Ich wäre gerne wie Ihr, ich bewundere den Mut und ihr habt dafür meine allergrößte Hochachtung.

Und wenn es wieder einmal geschieht, so wie heute, dann empfinde ich so unglaublich viel Mitgefühl, Schmerz und Trauer. Für all die Menschen, denen so unsägliches Leid zugefügt wurde, Sie haben das einfach nicht und niemals verdient, Sie haben niemandem etwas getan. Für Ihre Angehörigen, die die schrecklichsten Stunden ihres Leben durchleiden. Für die Einsatzkräfte, die jedesmal vor Ort sind und dort Alles, ihr Bestes und noch mehr geben. Sie müssen in erster Reihe stehen und dieses schreckliche Leid und Elend mit ansehen… Ihr leistet Großartiges, Ihr seid die wahren und echten Helden in unserer heutigen Zeit. Damit meine ich Euch da draußen, alle Feuerwehrleute, alle Notärzte und Sanitäter, alle Polizisten und Seelsorger und Ihr alle die mir jetzt gar nicht so schnell einfallen. Danke… Danke für Euren Einsatz. Danke, dass ihr dann noch handeln könnt und uns Schutz und Sicherheit geben könnt wenn es uns allen schon lange nicht mehr möglich ist.  Es tut mir so unglaublich leid… Und ja es zieht mich runter, ich suche Antworten, warum endet diese ******* nicht. Warum schafft es der Rest der Welt nicht, dem endlich ein Ende zu setzen? Man muss doch etwas tun können… Ich empfinde uns alle so unglaublich hilflos im Kampf gegen DIE…

Was stimmt mit Menschen nicht, die in vollem Bewusstsein andere Menschenleben auslöschen wollen? Ich weiß nicht, kann das nur ich nicht verstehen oder mache ich mir zu viele Gedanken? Bin ich zu empathisch? Dennoch, ich muss sie rauslassen, die Gedanken, ihr wisst schon… Sie müssen Raum und Platz finden. Sie müssen meinen Geist und meine Körper verlassen können und es hilft mir hier in meinem Bloggystyle sie einfach rausschreiben zu dürfen… Auch wenn dabei die Tränen fließen müssen und dürfen… Also was bleibt uns? Es bleibt uns, unsere liebsten Menschen und Seelchen fest in unsere Arme zu schließen und ganz ganz fest zu halten. Es bleibt uns, dankbar zu sein, für das war wir haben dürfen. Es bleibt uns, heute mit unseren Herzen und unseren Gedanken bei den lieben Menschen zu sein, denen heute so fürchterliches widerfahren ist. Und es bleibt uns, für Sie zu beten, für Sie, für Ihre Liebsten und für unsere Welt, damit es irgendwann endlich aufhört und Frieden einkehren kann….

In diesem Sinne…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.